30. Januar 2014 | Smarte Welt | Keine Kommentare

Dialog. Energie. Zukunft. – Der Energiewende-Blog der EnBW.

Blog-Blogger-SerieOb in der Zeitung, im Radio, im Fernsehen oder selbstverständlich im Internet – das Thema Energiewende ist in aller Munde. Es wird viel berichtet, viel gefragt und diskutiert. Doch eine aktuelle Studie zeigt: Deutsche Firmen halten sich im Online-Dialog bisher noch eher zurück.

Als eines der ersten großen Energieversorgungsunternehmen möchte die EnBW Energie Baden-Württemberg AG nun das Thema Energiewende in der Öffentlichkeit diskutieren. Mit dem Energiewende-Blog unter dem Namen Dialog.Energie.Zukunft stellt die EnBW eine moderne, interaktive und vor allem neutrale Online-Plattform zur Verfügung. Das Unternehmen selbst versteht sich dabei als Gastgeber für Austausch und Dialog und nimmt selbstverständlich aktiv an der Diskussion teil. Das Ziel des Blogs ist es, ein vielfältiges Meinungsspektrum verschiedener Akteure aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft etc. abzubilden, um den notwendigen, transparenten Austausch zu den grundsätzlichen Themen und aktuellen Belangen der Energiewende zu fördern.

Für die Startphase konnten bereits namhafte Gastautoren, wie der Ministerpräsident Baden-Württembergs Winfried Kretschmann, der Greenpeace-Leiter Energie/Klima Thomas Breuer, der Think Tank-Vorsitzende Patrick Graichen (Agora Energiewende), der Energieexperte der Verbraucherzentrale Holger Krawinkel, der BDI-Präsident Ulrich Grillo und Baden-Württembergs Landesvorsitzende des BUND Brigitte Dahlbender gewonnen werden. Den EnBW-Standpunkt wird der Vorstandsvorsitzende Frank Mastiaux erläutern. Die Statements werden unter anderem durch Leserartikel, Online-Abstimmungen, kurze Bürgerumfragen, Videos/Interviews und durch informative Motion Graphics begleitet.

Geleitet wird die Plattform von Hubertus Grass, einem externen und neutralen Moderator, der keine Stellung beziehen wird. Er wird als Schiedsrichter des Blogs die Diskussion leiten und vorantreiben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>