0221 - 27 11 7777

Frauen vs. Männer – der Stromvergleich von Yello Strom.

Strom ist gelb Plakat

Unsere Strom-Infografik zeigt, wer wo im Haushalt den meisten Strom verbraucht.

Seit Jahren steigt der Pro-Kopf-Stromverbrauch in Deutschland an. Die privaten Haushalte tragen zwar nur zu 26 Prozent zum Gesamtverbrauch bei, aber auch hier stellt sich die Frage: Wer ist daheim der größere Stromverbraucher: Frauen oder Männer?

Um noch mehr Licht ins häusliche Dunkel zu bringen, hat Yello bei TNS/Emnid eine repräsentative Umfrage in Auftrag gegeben. Vor allem die Single-Haushalte wurden dazu befragt. Hier lässt sich am ehesten zurückverfolgen, wer wobei besonders viel Strom verbraucht - und natürlich ob es sich dabei um einen Bewohner oder eine Bewohnerin handelt. Das Ergebnis ist überraschend.

Alle Details zum Stromvergleich:

Haarpflege: Wie erwartet föhnen sich Frauen ihre Haare länger als Männer: 23 Prozent brauchen dafür im Schnitt zwischen 10 und 20 Minuten täglich. Zum Vergleich: 82 Prozent der Männer trocknen sich ihre Haare gar nicht. Haare unter der Dusche mitwaschen, mit dem Handtuch abtrocknen, den Rest erledigt die Luft – und das ohne Strom und somit kostenlos. Den Naturlook wiederum erlauben sich nur 25 Prozent der Frauen.

Mal umgerechnet: Für 10 Minuten Haare föhnen können sich Männer – mit dem gleichen Ergebnis in Sachen Stromverbrauch - 4 Jahre lang nach Lust und Laune den Bart trimmen.

Computerspiele: Die große Mehrheit der befragten Haushalte hat mit Computerspielen nicht viel am Hut. 62 Prozent der Männer spielen überhaupt nicht, bei den Frauen sind es erwartungsgemäß etwas mehr: 71 Prozent. Greifen beide Geschlechter dann doch zur Spielkonsole, spielen die Männer meist ausdauernder: 27 Prozent der befragten Männer gaben an, täglich bis zu eine Stunde Computerspiele zu spielen. Nur 23 Prozent der Frauen spielen hingegen genauso lange. Im Stromvergleich in Puncto Games schneiden somit erneut die Frauen besser ab.

Mal umgerechnet: Während Männer 4 Stunden an Konsole, PC, Smartphone oder Tablet daddeln, können Frauen hingegen sagenhafte 800 Stunden telefonieren – bei gleichem Stromverbrauch.

Elektrogeräte & Internet: Ein klarer Punktsieg für die Frauen - sie besitzen weniger Elektrospielzeug als die Männer und surfen etwas weniger im World Wide Web. So haben rund 29 Prozent der männlichen Single-Haushalte mehr als drei Computer, wie PC, Laptop, Tablet, oder Smartphone. Bei den Frauen sind das nur 7 Prozent. Zwar verbrauchen solche modernen Rechner im Betrieb für sich allein nicht allzu viele Kilowattstunden Strom, am Ende kommt’s jedoch auf die Summe an.

Immer an, heißt: immer Stromverbrauch. 40 Prozent der Männer und nur 23 Prozent der Frauen lassen ihren Computer mehr als drei Stunden täglich eingeschaltet. Im Osten der Republik bleibt der Rechner sogar noch länger am Netz: Hier lassen ihn 13 Prozent der Haushalte ganze acht Stunden und länger laufen – aber nur 4 Prozent in westlichen Haushalten.

31 % der männlichen Singles surfen zwischen 3 und 4 Stunden täglich durchs Netz, wohingegen 17 % der Singlefrauen genauso lange online sind. Bei der Hochrechnung aufs Jahr gesehen, verbringen Männer sogar 4,5 Tage mehr im Internet.

Mal umgerechnet: Für den Stromverbrauch von einer Stunde Computernutzung, könnte sich das weibliche Geschlecht 33 Stunden lang die Beine epilieren. Für 4,5 Tage surfen im Internet, könnte man sich als Frau 12,5 Tage im Jahr ein Fußbad gönnen. Entspannung noch nicht eingerechnet.

TV-Konsum: Nicht Männer, sondern Frauen besitzen das größere TV-Gerät und verbrauchen damit deutlich mehr Strom fürs Heimkino. Gut 18 Prozent der weiblichen Single-Haushalte haben einen Fernseher mit einer Bildschirmdiagonale zwischen 101 und 140 Zentimetern. Von den Männern können das nur 10 Prozent sagen. Zum Vergleich: 35 Prozent der männlichen Singles schauen in eine Röhre, die weniger als 60 Zentimetern in der Diagonale misst. Von den Frauen aber nur 16 Prozent. Was die Fernsehdauer anbelangt gibt es übrigens kaum Unterschiede: 28 Prozent der Männer und 37 Prozent der Frauen schauen zwischen drei und acht Stunden täglich fern.

Mal umgerechnet: Für eine Stunde fernsehen auf dem größeren Bildschirm, könnte Mann mehr als 128 Stunden Musik auf dem Smartphone hören – bei gleichem Stromverbrauch.

Das Ergebnis.

Unterm Strich - zumindest bei der alltäglichen Stromnutzung – sind die Männer die größeren Stromverbraucher. Wie auch unsere Infografik zeigt.

 

Fühlen Sie sich frei, die Infografik beliebig weiterzuleiten, zu teilen, zu nutzen - etwa auf Ihrer eigenen Website oder im eigenen Blog. Bitte nutzen Sie dazu den folgenden Embed-Code. Über die Nennung der Quelle würden wir uns freuen.

 

Diese Grafik einbetten: